VMA TMA Evaluator​

TMA Auswertung an Virtuellen Schnitten

Die TMA Auswertung am Lichtmikroskop hat die Nachteile, dass die manuelle Überprüfung der Position im Raster fehleranfällig und die Relokalisierung von Spots sehr aufwändig ist. Auch kann die Auswertung nur von einer Person an einem Ort zur gleichen Zeit stattfinden.

Eine Alternative ist die Auswertung an Virtuellen Schnitten, also an vollständig digitalisierten Objektträgern in höchster Auflösung. Dies bringt zudem eine erhebliche Vereinfachung und Unterstützung der Auswertung mit sich:

Digitalisierung der TMA Schnitte

Für die Digitalisierung Ihrer TMA Schnitte gibt es mehrere Möglichkeiten:

Server und Storage
Zum Speichen der digitalen TMA Schnitte brauchen Sie ein Storage, und zur Bereitstellung im Intranet einen Server. Dazu können Sie eigene, vorhandene Hardware nutzen. Alternativ stellen wir Ihnen auch gerne ein Angebot dafür zusammen.
Referenzkunden
Der VM TMA Evaluator ist unter anderem bei folgendem Kunden im Einsatz:
Universitätsklinikum Gießen-Marburg UKGM, Arbeitsgruppe Prof. Denkert:

Die AG von Prof. Denkert nutzt seit Jahren den TMA Evaluator und hat auch bei der Entwicklung und Verbesserung mitgewirkt. So ist von Version zu Version mittlerweile ein ausgereiftes Produkt entstanden, das man bei Prof. Denkert nicht mehr missen will.
Die Auswertung an digitalen TMA Schnitten geht deutlich schneller als unter dem Lichtmikroskop. Zudem hat man mit der automatsichen Detektion der TMA Spots und der eindeutigen Erfassung jeder einzelnen Probe die Gefahr der Verwechslung weitesgehend gebannt und muss sich um die aufwändige Zuordnung nicht mehr kümmern. Die Ärzte und Wissenschaftler können sich voll auf die Auswertung konzentrieren.

Software

Der VM TMA Evaluator wird lokal auf einem Windows Rechner installiert. Als Basis benötigt er das Virtuelle Mikroskop „VM Slide Explorer 2010“ der VMscope GmbH.

Funktionalität

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und Fragen zu unseren Produkten und Serviceleistungen.

kai_saeger-vmscope
Kai Saeger
UwePaschmann-vmscope
Uwe Paschmann